Review Boston Teil 1

Hi!

Nun ist es schon wieder fast ein Monat her, dass ich das wundervolle Boston bereisen durfte.

Ich möchte euch ein paar meiner Highlights und Tipps hier näher bringen.

Generell ist Boston eine Stadt die sehr leicht mit den öffentlichen Verkehrsmitteln zu erkunden ist. Schon die Anreise ins Hotel vom Flughafen (Boston Logan International Airport) ist mit der U-Bahn ohne Umsteigen und nach 15 min möglich gewesen.

Unser Hotel war das „Omni Parker House Hotel“ , das Dank seiner hervorragenden Lage, Ausgangspunkt für all unsere Aktivitäten war. Neben dem Hotel befinden sich zwei U-Bahn Stationen ( Park Street – Red Line + Governmenet Center – Green Line) von denen man aus alles perfekt erreicht. Faneuil Hall und Quincy Market sind zu Fuss in nur 5 Minuten zu erreichen.

20160915_164221

Wo wir auch schon bei meinen ersten „Places to be“ sind.

Faneuil Hall und Quincy Market

Hier spielt das Leben. Faneuil Hall ist ein Teil des größeren Markthallen-Komplexes Quincy Market, der mehrere langgestreckte Granitgebäude umfasst, die heute als Innen- und Außeneinkaufszentren genutzt werden. Sie sind auch ein Teil des Freedom Trails.

Hier finden sich internationale Modeketten wie Abercrombie&Fitch, Victoria´s Secret, Uniqlo, American Eagle, GAP, … und wie sie alle heißen.

Auch unzählige Restaurants sind hier zu finden und einen Besuch wert. Besonders gefallen hat es mir im „Cheers“ und „Dicks“.

Weitere Restaurant die ich in Boston empfehlen kann sind:

Jerry Remy´s Sports Bar & Grill – Perfekt um an der Waterfront zu Speisen

20160922_144620

The Cheesecake Factory –  vielen Bekannt aus The Big Bang Theory (Penny war leider nicht da ;-)) und es gibt nicht nur CheeseCake sonder eine rießen Auswahl an Burgern, Pasta, Burritos, Steaks ,….

McGreevy´s Pub – eine der ältesten Sports Bars Amerikas und für jeden Red Sox Fan ein Muss, da es die Gründungsstätte der Red Sox Nation ist.

Hard Rock Cafe – natürlich auch ein Must See

20160922_120523

Für Sport begeisterte hat Boston natürlich auch einiges zu bieten.

Boston Bruins (Eishockey), Boston Red Sox (Baseball), New England Patriots (Football), Boston Celtics (Basketball) um nur einige zu nennen.

Für einen genaueren Beitrag zu den Boston Red Sox und ihrer Heimstätte den „most beloved ballpark in the US“ Fenway Park bitte hier weiterlesen.

Wir hatten die Möglichkeit uns den Home Opener der New England Patriots gegen die Miami Dolphins anzusehen. Mein aller erstes Football Spiel :))))

Statt fand dieses im Gilette Stadium, welches in Foxborough etwas ausserhalb von Boston liegt.

Doch die Anreise war kein Problem da es den sogenannten „Patriots Train“ gibt. Dies ist ein, eigens für die Heimspiele der Pats, organisierter Zug der dich direkt aus Boston Downtown (Abfahrt South Station) zum Stadion bringt und 30 min nach Spielende wieder retour kehrt. Für $20 hin und retour ohne Stau und Parkplatz Suche einfach top.

Zum Spiel ist nur eines zu sagen; AWESOME

Unbedingt wenn man die Möglichkeit hat ein Footballspiel ansehen 😉 Ich glaube die Bilder sprechen für sich.

 

Im zweiten Teil möchte ich über unsere Sightseeing Hotspots in Boston Downtown und unsere Whale Watch Erfahrungen berichten.

Keep on reading …

xoxo

Xandi

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Advertisements

Ein Kommentar Gib deinen ab

  1. Mami sagt:

    Mein reiselustiges Hexiiiiii😊

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s